26.05.2010

Fünf-Sinne-Projektwoche an der Berkenschule

Um 18:54 Uhr von KRZ-Redaktion in Blog-Unterricht: der Schul-Blog

Projekt Sinne Schmecken

In der Woche vom 17.5.2010 bis 21.5.2010 beschäftigten sich alle Zweitklässler der Berkenschule Holzgerlingen intensiv mit unseren 5 Sinnen: hören, sehen, schmecken und riechen, fühlen und dem Gleichgewicht. Die Schüler wanderten täglich in ein anderes Klassenzimmer, dort waren Versuche und Experimente aufgebaut, verschiedene Bastelangebote und viele weitere Informationen rund um die 5 Sinne vorhanden, die von den Kindern mit großer Begeisterung angenommen wurden.

Beim „Riechen und Schmecken“ durften die Schüler zunächst fünf unterschiedliche Obst- und Gemüsesorten am Duft „erschnuppern“ d.h. natürlich mit geschlossenen Augen! Spannend war es schon, kleine Stückchen von Apfel, Birne, Kohlrabi, Paprika und Gurke zu erkennen. Dann war das Essen dieser Lebensmittel an der Reihe, nun konnte die Zunge den Geschmack erfassen. Auch die vier Geschmacksrichtungen galt es zu testen. Zum Schluss war die Nase noch einmal gefordert: Was war wohl alles in den 10 Duftdöschen verborgen?

Beim „Sehen“ stellte sich für die Kinder die Frage: Brauche ich vielleicht eine Brille? Es wurde ein Sehtest durchgeführt und Informationen zum Aufbau des Auges vermittelt. Wie sich blinde Menschen im Alltag zurecht finden und die Blindenschrift gehörte auch zum Thema „sehen“. Kimspiele und die Geheimnisse optischer Täuschungen weckten bei den Schülern sehr großes Interesse.

Das Gleichgewicht halten: Dazu war in der Sporthalle ein abwechslungsreicher Parcours aufgebaut. Es war für die Kinder gar nicht so einfach auf einer umgedrehten Langbank zu balancieren, eine Stange zu überqueren oder auf einer Wippe das Gleichgewicht zu halten.

Was verbirgt sich wohl hinter den verschiedenen Alltagsgeräuschen? Beim „Hören“ mussten unsere Schüler ordentlich die Ohren spitzen! Wie klingen die Laute von Hund, Katze, Türklingel oder Waschmaschine? Aufmerksam wurden die Informationen über die Gebärdensprache verfolgt und viel Spaß zeigten alle Schüler beim Hör-Memory, beim Herstellen eines Schnurtelefons und beim Basteln einer Rassel.

Projekt Sinne SchnurtelefonSpannend ging es auch beim „Fühlen“ zu. Dort gab es nicht nur Fühlsäckchen mit verschiedenen Materialien, sondern sogar einen Barfuß-Parcours: Sand, Kieselsteine, Schafwolle und Rindenmulch sollten ertastet werden.

Zum Abschluss bearbeitete jedes Kind Aufgabenblätter, die am Ende der Projektwoche zu einem interessanten Buch über die fünf Sinne gebunden wurden.


Kommentieren


Spam protection by WP Captcha-Free

:mrgreen: :neutral: :twisted: :shock: :smile: :???: :cool: :evil: :grin: :oops: :razz: :roll: :wink: :cry: :eek: :lol: :mad: :sad: