05.04.2013

Polar Smart Coaching Tour, Donnerstag 25.04.2013

Um 17:30 Uhr von Rocco in Allgemein, KRZ-Team beim Stgt-Lauf

Dieses kleine EXTRA hat Carsten gemeinsam mit Axel für Ende April organisiert:

Im Rahmen des regulären Lauftreffs besteht für uns am 25. April die Möglichkeit, zahlreiche der aktuellen Polar-Produke zu testen. Aktuell sieht die Geräteliste, die uns zum Testen zur Verfügung steht, wie folgt aus:
15 x FT7,
10 x FT60
10 x RS800cx Multi (mit G3 GPS-Sensor)
5 x S3 Laufsensor
10 x RCX5 Multi
5 x RC3 GPS
Weitere Detail-Informationen zu den genannten Produkten findet ihr unter http://www.polar-deutschland.de/de/produkte.

Wählt bitte in der Liste das POLAR-Modell aus, das ihr an diesem Abend ausprobieren möchtet und tragt in das Eingabefeld bitte nicht nur Euren Namen, sondern auch noch Euer Gewicht, Größe, Geburtsdatum, Geschlecht und Euer Aktivitätsniveau [niedrig, mittel hoch, top] ein… Diese Angaben sind nur zum “Füttern” der Uhren notwendig und werden von mir nicht anderweitig verwendet ;-)
Hier der DOODLE-Link
http://www.doodle.com/9qe4iarzfwpdunnt

Der Polar Mitarbeiter wird ca. 1 bis 1,5 Stunden vor Beginn des Lauftreff mit dem Aufbau des Standes beginnen. Die testwilligen LäuferInnen unter Euch sollten ca. 45 Minuten vor Lauftreffbeginn Ihre Geräte abholen, um so letzte Einstellungen und Erklärungen zu ermöglichen. Sobald alle Testwilligen mit einem Trainingscomputer „versorgt“ sind, können wir dann ganz regulär um 19:00 Uhr starten. Nach der Laufeinheit können die Geräte beim Polar Mitarbeiter ausgelesen und weitere Fragen zur Trainingsteuerung gestellt werden.
Die Aktion von POLAR ist selbstverständlich kostenlos und ohne jede Kaufverpflichtung.


05.04.2013

OsterMontagsRunde am Stellenhäusle

Um 17:30 Uhr von Rocco in Allgemein, KRZ-Team beim Stgt-Lauf

Gute alte Tradition haben die langen Läufe jeden Sonntag ab dem Stellenhäusle oberhalb von Hildrizhausen – mit ein paar Ausnahmen:

z.B. der Ostermontag: Gut 30 Frühaufsteher machten sich in 2 Tempogruppen auf den Weg und nahmen die Waldwege des Schönbuches unter ihre Laufsohlen.

“In letzter Zeit ist das ein bisschen eingeschlafen” sagt Carsten Spohr und ruft auf, wieder verstärkt die gemeinsamen langen Läufe am Sonntagmorgen zu besuchen.

Laufgruppe im Schönbuch Foto 1

Laufgruppe im Schönbuch Foto 2

(mehr…)


22.03.2013

Die richtige Sporternährung

Um 12:34 Uhr von fmuehlen in Allgemein, KRZ-Team beim Stgt-Lauf

Für die Teilnehmer des Halbmarathons in Stuttgart stand am Donnerstag, den 14. April stand ein Ernährungsvortrag nach dem abendlichen Trainingslauf in Axel Stahl Sportshop auf dem Programm. Durchgeführt wurde dieser Termin von Friederike Feil, der Tochter des Biologen Dr. Wolfgang Feil, der diesen Vortrag letztes Jahr noch selbst geleitet hatte.

In der ca. eineinhalb stündigen Veranstaltung lauschten die Teilnehmer gespannt den Ausführungen und stellten zwischendurch immer wieder interessiert Fachfragen. Erstaunt wurden Informationen aufgenommen, die man in diesen (sportlichen) Zusammenhang so größtenteils noch nicht in Verbindung gebracht hatte. Zwar war allen Teilnehmern bekannt, dass man, um Gewicht zu verlieren, auf Kohlehydrate verzichten sollte. Jedoch der Umstand, dass sie den Blutzuckerspiegel steigen lassen, wodurch dann vermehrt Insulin ausgeschüttet wird, wussten die wenigsten. Ebenfalls begünstigt eine zu hohe Kohlehydratzufuhr Entzündungen im Körper. Dies sollte natürlich vermieden werden in einer Ausdauersportart.

Deshalb ist es wesentlich sinnvoller mehr (gesunde) Fette zu sich zu nehmen, also mehr Butter, mehr Sahne und mehr gesättigte Fettsäuren. Die gesättigten Fettsäuren waren in der Vergangenheit ernährungstechnisch verpönt. In der letzten Zeit jedoch hat man herausgefunden, dass sie die Körperorgane sogar stärken. Auch Schokolade mit einem Mindestanteil von 80% Kakaogehalt ist erlaubt. Jeden Tag. Jeden Tag eine halbe Tafel.

Wenn sich die Läufer nun in der Ernährung umstellen und auf Kohlehydrate verzichten, sollen sie stattdessen viel Eiweiß zu sich nehmen. Rindfleisch, Wild, sowie Heringe oder Makrelen haben einen hohen Eiweißanteil. Selbstverständlich auch Eier. Roh sind sie am besten, aber weichgekocht geht es auch. Die Menge an zu verzehrenden Eiern jedoch ließ die Teilnehmer aufhorchen. Von bis zu 15 Stück pro Woche war die Rede. Dies erschien allen als viel zu viel, haben doch die meisten Teilnehmer schon ein schlechtes Gewissen, wenn Sonntags zwei Eier auf dem Frühstückstisch bereit stehen. Friederike Feil beruhigte ihre Zuhörer jedoch und stellte fest, dass die aufgenommene Menge an Cholesterin mit dem körpereigenen Cholesterinspiegel nichts zu tun hat. Aber auch Milchprodukte, wie Quark (im Morgendlichen Müsli) sollten in der Ernährung nicht fehlen.

Als Trainingstipp gab Friederike Feil den Teilnehmern mit, auch mal morgens mit leeren Speichern zu laufen. Eine stete Auffüllung der Speicher verhindert die Bildung von Mitochondrien, die im Wesentlichen zur Regeneration wichtig sind. In dieser Phase des Trainings stellt sich der Leistungsfortschritt ein.

Wer mehr über eine ausgewogene und sportliche Ernährung wissen will, geht am besten auf die Webseite von Dr. Feil oder auf Ultra Sports, wo es auch viele interessante Informationen und Tipps zum Nachlesen gibt.

 


26.01.2013

It’s all about the ….

Um 12:49 Uhr von fmuehlen in Allgemein, KRZ-Team beim Stgt-Lauf

Mit dem Zitat “it’s all about the ass” stellte sich Werner Kolb, der sportliche Leiter des Pink Power, den Teilnehmer des KRZ-Teams 2013 beim Fitnesscheck am 19.1.2013 vor. Und er sollte Recht behalten. Die Core-Übungen, die er vorstellte, riefen einen gehörigen Muskelkater an genau dieser Körperstelle hervor. Natürlich stand die dadurch zu erreichende bessere Beweglichkeit im Vordergrund, allerdings nur über die Pomuskulatur kann auch Kraft und Stabilisation erreicht werden.

Das 2013er Laufteam wurde zunächst von Axel Stahl, dem Besitzer des gleichnamigen Stahl Sport Shops,  und Otto Kühnle (Redaktuer Sport Kreiszeitung) begrüßt. Nach einer kurzen Einweisung in den Tag wurde das Team in vier Gruppen aufgeteilt, die dann zum Core-Training, der Black-Roll-Einführung, der Laufstilberatung und zur Aushändigung der Trainingspläne gingen, um Interessantes und Wichtiges aufzusaugen.

Zunächst jedoch gab es einen Vortrag für alle zum Thema Trainings-ABC. Tobias Strumpf, ein erfahrener Lauftrainer, stellte eine sehr interessante Präsentation vor. Ziel dieser Präsentation war es zu verdeutlichen, dass “Training den Körper eigentlich zerstört”. Bevor der nächste Trainingsreiz gesetzt wird, muss der Körper zunächst wiederhergestellt werden. Schlussendlich jedoch war das Fazit dieses Vortrags: “Training ist ein zielgerichteter, planmäßiger und systematischer Prozess zur Leistungssteigerung”.

Die Black-Roll ist eine etwas 30 cm lange Kunststoffrolle mit einem Durchmesser von 15 cm, über die Unter-, Oberschenkel, Po und Füße mit dem eigenen Körpergewicht gerollt werden. Dies hat zur Folge, dass Muskelverhärtungen an genau den richtigen Stellen gelöst werden. Denn mit jedem Muskel, der schmerzt, stimmt etwas nicht. Die Blackroll hilft dabei ungemein, verursachte aber auch bei den meisten Teilnehmern große Schmerzen. Das Resultat allerdings konnte sich sehen lassen. Schon nach einigen kleinen Übungen konnte fast allen Teilnehmer eine größere Beweglichkeit attestiert werden, die sich dadurch zeigte, dass sie bei gestreckten Beinen die Hände leichter auf den Boden (oder zumindest näher Richtung Boden) bekamen.

Der richtige Laufstil wurde vermittelt durch Bastian Franz. Ziel dieser Übungen sollte sein, dass kraftschonender gelaufen wird. Dadurch spart man Energie und hält länger durch. Bei dem avisierten Ziel, das das Laufteam hat, ein nicht zu unterschätzender Faktor. Viele der Läufer haben ja noch keine große Lauferfahrung, zumindest im Bereich eines Halb-Marathons.

Die Aushändigung der Trainingspläne wurde wieder durch Tobias Stumpf vorgenommen. Er hat auch, anhand der EKG-Untersuchung aus der vergangenen Woche, die Pläne für jeden einzelnen Läufer erstellt. Läufe wechseln mit aktiver Erholung ab. Es gibt eigentlich keinen Tag in den nächsten Monaten, an dem in irgendeiner Weise keine Vorbereitung auf den Stuttgart-Lauf stattfindet.

Zu guter Letzt gab es Tipps von Axel Stahl bezüglich eines optimalen Laufschuhs. Ein gut sitzender Schuh, der zudem das Laufen stabilisiert, ist enorm wichtig. Zunächst jedoch müssten Fehlstellungen korrigiert werden. Bei einer durch Axel angebotenen Schuhanalyse in seinem Shop könne bereits der ideale Schuh gefunden werden. In manchen Fällen jedoch muss zuvor ein Orthopäde herangezogen werden. Durch einen Spiegeltisch und eine Laufbandanalyse können Fehlstellung rasch erkannt werden. Da sind dann eventuell Einlagen fällig, bevor die Schuhanalyse vervollständigt werden kann.

Fazit: Ein sehr gelungener Vormittag mit interessanten Informationen. Man kann den Organisatoren des KRZ-Laufteams 2013 nur gratulieren, wie professionell sie die Läufer auf Stuttgart dieses Jahr wieder vorbereiten. Hoffen wir, dass alle “Finisher” werden.


14.01.2013

Laufteam 2013 auf Herz und Lungen geprüft

Um 11:39 Uhr von fmuehlen in KRZ-Team beim Stgt-Lauf

Samstag, den 12. und Sonntag, den 13. Januar 2013 wurde das diesjährige Laufteam dem inzwischen verpflichtend gewordenen EKG und der Herzultraschalluntersuchung unterzogen. Zusätzlich musste jeder zukünftigen Halbmarathon-Finisher eine kurze “Fahrt” auf dem Ergometer absolvieren.

Aufgeteilt in sechs Gruppen zu je fünf Läuferinnen und Läufer wurde dieser Gesundheitscheck Samstag und Sonntag in Sindelfingen bei Dr. Nebelsieck durchgeführt. Perfekt durchorganisiert von Otto Kühnle, der die ganze Zeit anwesend war, gab es in den kurzen Wartezeiten allerhand Wissenswertes sowie den ein oder anderen Schwank der anwesenden Läufer zu hören. Jeder hatte schon mal etwas erlebt und so wurde das erste Eis gebrochen. Nach rund einer Stunde war der “Spuk” vorbei und man wusste woran man war. Alle Teilnehmer erhielten von Dr. Nebelsieck die Unbedenklichkeitsbescheinigung und die Vorbereitung kann nun starten.

Das erste Training findet bereits am kommenden Donnerstag statt und wird für jede der verschiedenen Leistungsgruppen von erfahrenen Läufern begleitet. Dabei wird dabei darauf geachtet werden, dass niemand “überpaced” und topfit im Juni an den Start gehen wird. Am kommenden Samstag findet der Fitness-Test im Pink Power statt. Dort werden anschließend auch die individuellen Trainingspläne ausgehändigt. Wir freuen uns alle auf eine spaßige Laufsaison. Vielleicht bleibt der ein oder andere Newcomer dabei und man trifft sich bei anderen Läufen. Gehen wir’s an!


10.01.2013

Riesige Resonanz bei der Auslosung des KRZ-Laufteams 2013: Jetzt kann’s losgehen!

Um 11:38 Uhr von KRZ-Redaktion in KRZ-Team beim Stgt-Lauf

Das KRZ-Laufteam 2013 ist bereits das zehnte, das bestens vorbereitet den Stuttgart-Halbmarathon am 23. Juni bestreiten kann. Und das Interesse ist nach wie vor riesig! Rund 170 Anmeldungen lagen vor, letztlich wurden 60 Glückliche ausgelost (plus ein Blogger!). Die Auslosung der Startplätze erfolgte am 7. Januar im Böblinger Brauhaus – und dort war jede Menge los, wie auf dem Bild (Foto: Volker Winkler) zu sehen ist. Und immer wieder gab es einen Jubelschrei, wenn jemand seinen Namen hörte.

Jetzt kann’s also losgehen! Viel Spaß, Erfolg und Ausdauer!


12.04.2012

Neues vom Laufteam

Um 02:49 Uhr von in KRZ-Team beim Stgt-Lauf

Jetzt, da die kalten Monate vorbei sind und auch der Stuttgart-Lauf immer näher kommt läuft der Trainingsbetrieb auf Hochtouren. In den letzten Wochen wurden im Lauftreff auch die ersten Intervalleinheiten und Fahrtenspiele durchgeführt um so das Training abwechslungsreicher zu gestalten und die Wirkung zu steigern. Ein Leichter anstieg an Läufern ist auch zu verzeichnen, da einige wohl wieder aus dem Winterschlaf erwacht sind. Aufgrund der Sommerzeit hat sich die Uhrzeit für den Therme-Lauftreff am Samstag geändert. Treffpunkt ist jetzt immer um 16.30 Uhr anstatt bisher 15.30 Uhr. Die langen Läufe am Stellenhäusle beginnen jetzt Sonntag um 8:00 Uhr anstatt bisher 9.00 Uhr. Für den Donnerstag gibt es auch eine kleine Neuerung. Alle interessierten Läufer können vor dem Laufen schon um 18.45 Uhr zum Lauftechniktraining (Lauf-ABC bekannt vom Fitnesscheck im Pink Power) kommen. Wie gewohnt geht es dann um 19.00 Uhr in den gewöhnlichen Gruppen los.
Und schon in vier Wochen (13.Mai) findet die Generalprobe beim WerkStadt-Lauf in Sindelfingen statt. Hier wird das KRZ-Team 2012 zum ersten mal gemeinsam auftreten.


30.01.2012

Küchenparty & Kennenlernen

Um 18:30 Uhr von in KRZ-Team beim Stgt-Lauf

Mmh gut wars Gestern im Landhaus Feckl! Ich denk mal dass es euch genauso gut geschmeckt hat wie mir! Sobald die Rezepte verfügbar sind habt ihr sie (hier oder in Facebook). Jetzt weis auch jeder wie er sich zu ernähren hat um Schritt für Schritt zum Profiläufer zu werden :) Ich hab wieder einige Leute gestern kennen gelernt, genauso wie am Donnerstag und Samstag beim Laufen. So allmählich werden wir doch eine ganz nette Gruppe. Am Samstag findet der Fitness-Check statt, mal sehen ob wieder genauso viele da sind wie wenn’s was zum essen gibt.
Immer schön fit bleiben und bis bald.
Lg Simon :)


23.01.2012

Training!

Um 21:11 Uhr von in Allgemein, KRZ-Team beim Stgt-Lauf

Wer einen blick in den Terminplaner geworfen hat weis, am Donnerstag geht’s endlich los, das Lauftraining! Und fest im Blick nach vorne ist Stuttgart. Ich hoffe ihr seit alle Fit und bereit für das Training! Nächstes Wochenende kommt dann der Fitness-Check im Pink Power bei dem es die Trainingspläne gibt und dann kann eigentlich nichts mehr schief gehen in der Vorbereitung. Ich Freu mich auf Donnerstag und wünsch euch bis dahin noch ne gute Woche!

:) Lg Simon


11.01.2012

Der “neue”

Um 17:17 Uhr von in KRZ-Team beim Stgt-Lauf

Hallo Liebe Läufergemeinde,

Ich bin der Blogger für das diesjährige KRZ-Laufteam. Ich werde in diesem Blog die Vorbereitung auf den Halbmarathon in Stuttgart dokumentieren.

Ich bin 18 Jahre alt, komme aus Holzgerlingen, wo ich auch noch zur Schule gehe und dieses Jahr mein Abitur machen werden. Neben dem Laufen spiele ich Handball bei der HSG-Schönbuch.

Ich hab mich für das Laufteam beworben, da ich dieses Jahr auf jeden Fall den Halbmarathon laufen wollte und die professionelle Vorbereitung ein ausgesprochen gutes Angebot ist, dass ich mir nicht entgehen lassen will :)

Ich freue mich euch alle kennen zu lernen und einige Kilometer gemeinsam zu laufen. Von mir auch nochmals Glückwunsch, zum Los-Glück.

Lg Simon

BSL11TW051500_0222

Hier noch ein Bild vom Bietigheimer Silvesterlauf .


Vor »